HERZ Nr. 1

Warum HERZ Nr. 1 als Nahrungsergänzung

Man muß die Natur nicht neu erfinden um effektive Nahrungsergänzungsmittel zu konzipieren. All unsere Präperate enthalten bewährte natürliche Wirkstoffe. Was dieses Nahrungsergänzungsmittel so einzigartig macht, ist ihre gute Verfügbarkeit im Körper.

 

Das Arterien - und Herzmittel auf pflanzlicher Basis

Zur Senkung erhöhter Blutwerte, altersbedingter Gefäßveränderungen und somit zur Regulierung des Blutdruckes und einer Vorbeugung von Herzinfarkten und Schlaganfällen wurde auf rein pflanzlicher Basis HERZ Nr.1 entwickelt.

Im folgenden die enthaltenen Pflanzen, aus denen die Extrakte gewonnen wurden, welche die Grundlage von HERZ Nr.1 bilden.

Kastanienblüte:

Fördert die Blutzirkulation und wirkt gegen Durchblutungsstörungen in den Beinen. Hilft bei leichter Herzschwäche. Hat eine kräftigende Wirkung für die Venen.

Bärlauch:

Wirkt blutreinigend. Er sorgt zudem für eine Reduzierung bei Bluthochdruck und wirkt senkend bei einem zu hohen Cholesterinspiegel.

Linde:

Sie unterstützt den Bärlauch durch ihre ebenfalls blutreinigende Wirkung sowie gegen Bluthochdruck.

 

Hundsrose:

Sie ist für ihre stärkende und entkrampfende Wirkung bekannt. Wird auch bei Erkältungskrankheiten eingesetzt. Weniger bekannt ist ihre Wirkung bei Herz und Leberleiden. Diesen Effekt nutzt HERZ Nr.1.

Walderdbeere:

Deren medizinisches Potenzial wurde bis heute nicht ausreichend genutzt. Im Mittelalter wurde Hildegard von Bingen auf die Pflanze aufmerksam und berichtet über ihre Wirkung gegen die "Geschwär in der Brust"

Sumpfrohrkraut:

Dem Sumpfrohrkraut wird vorwiegend eine persönlichkeitsöffnende Wirkung zugesprochen.

Die öffnende und reinigende Wirkung hinsichtlich der Arterien war weitgehend unbekannt.

Arnika:

Wirkt Kreislauf stärkend und hilft bei Herzbeschwerden und Herzschwäche. Seine heilende Wirkund zeigt die Pflanze auch bei Thrombose, Venenentzündungen oder Venenschwäche.

Echter Steinklee:

Dieser wirkt durchflussfördernd auf den Blutkreislauf aufgrund der in der Pflanze enthaltenen Cumaringlykoside.

Weinraute:

Sie fördert ebenfalls die Durchblutung und bekämpft Bluthochdruck.

Echter Salbei:

Dessen Wirkung bei Erkältungskrankheiten ist bekannt. In der chinesischen Medizin wird er aber auch erfolgreich gegen Durchblutungsstörungen und bei Herzkreislaufbeschwerden eingesetzt.

 

 

Was bewirkt HERZ Nr.1

  • VERSTÄRKT die Gefäße
  • REDUZIERT Gefäßablagerungen (Rohrputzer)
  • FÖRDERT die Durchblutung (daher keine kalte Füße mehr)
  • MINDERT das Herzinfarkt- u. Schlaganfallrisiko
  • VERBESSERT den Blutfluß
  • STEIGERT die Vitalität
  • ERHÖHT die Leistungsfähigkeit
  • FÖRDERT dauerhaft die Potenz
  • REGULIERT den Fettstoffwechsel
  • VERHINDERT die Neubildung von Plaque

Anwendungsempfehlung

In der ersten Woche jeweils morgens und abends 15 ml in 200 ml Wasser auflösen und trinken.

Ab der 2. Woche nur noch 1 x 15 ml in 200 ml Wasser auflösen und morgens trinken.

 

Durch den Beirat sowie zahlreiche Anwender bestätigt, sind nach Einnahme von HERZ Nr.1 über den Zeitraum von ca. 2-3 Monaten kaum noch Ablagerungen vorhanden.

Die Firma WLM empfiehlt die Kur mindestens 2 x jährlich zu wiederholen.

Da der Körper nach Einnahme von HERZ Nr.1 wieder besser mit Blut versorgt wird, und dadurch mehr Sauerstoff und somit Energie erhält, fühlen Sie sich bereits nach kurzer Zeit gesünder, frischer und vitaler.

Hinweis: Alle Informationen auf der Website dienen informativen Zwecken und ersetzen keinen Besuch beim Arzt.